Sprunglink zum Textanfang. | Sprunglink zur Hauptnavigation.

Hamburg-Wappen / Link zur Startseite Dulsberg - das Portal zum Hamburger Stadtteil Verschiedene Dulsberg-Motive im Wechsel

Rückblick Dulsberger HerbstLESE 2015

Es ist soweit: Der HerbstLESE-Kurzfilm ist online!
Auf der HerbstLESE-Homepage findet ihr den Kurzfilm, einem Link zu dem Bericht von Hamburg 1, eine Auswahl an Fotos und die Monsterzeitung, ein Gemeinschaftsprojekt der 2. Klassen der Schule Alter Teichweg im Rahmen des Mal- und Schreibwettbewerbs.
Die 10. große Dulsberger HerbstLESE war 2015 ein riesiger Erfolg!
Es haben über 3.800 Leute an 37 Veranstaltungen an 24 unterschiedlichen Orten teilgenommen.

Die nächsten Veranstaltungen im Stadtteil:

Freitag den 19.02.2016 um 20:00 Uhr
Michael Tröster

Sonntag den 21.02.2016 um 11:00 Uhr
Eight to the Bar

Donnerstag den 25.02.2016 um 10:00 Uhr
Wild und gefährlich


Stadtteilrat

Neu am 09.02.2016:
Das Stadtteilrat-Protokoll vom 05.01.2016.

Der Programmflyer vom Kulturhof (PDF) Januar bis März 2016 (PDF) sowie das Programm vom Lesehaus (PDF).

Wir vom Dulsberg sagen "Nein"

Kampagne

Plakataktion im Stadtteil gesehen - worum geht es?
Informationen zum Inhalt und zur Auftaktveranstaltung am 7.10. gibt es im Infotext (PDF), das Begleitprogramm mit Veranstaltungen (5.10. bis 18.10) als PDF - und natürlich das Plakat 1, das Plakat 2 und das Plakat 3.

Sprachkurse für erwachsende Migranten

Sprachbrücke

Für die neu im April gestarteten Gesprächsrunden von Sprachbrücke-Hamburg e.V. im Lesehaus Dulsberg (jeweils dienstags 15-16 Uhr) sind aktuell noch Plätze frei! Die kostenlose Sprachangebote richten sich an erwachsene Migranten, die Ihre Deutschkenntnisse praxisnah anwenden und vertiefen möchten. Weitere Informationen sowie die Möglichkeit zur Anmeldung findet Ihr auf der Homepage des Vereins www.sprachbruecke-hamburg.de oder unter 040/2847 8999. Das Team von Sprachbrücke-Hamburg e.V. freut sich auf Euch!
Herzliche Grüße - Nicola Grade

Dulsberger Lieblingsorte

Ein neuer Stadtteilführer "Dulsberger Lieblingsorte" liegt nun vor. Darin beschreiben Menschen mit Behinderungen Orte in ihrem Stadtteil Dulsberg, die für sie wichtig sind. Zum Beispiel, weil sie gute Erinnerungen damit verbinden, oder weil sie dort notwendige Dinge für wenig Geld bekommen.
Die Autorinnen und Autoren möchten, dass viele Dulsberger diese Broschüre lesen können.
Das Projekt wurde durch die Unterstützung der sozialen Einrichtungen: Alsterdorf Assistenz West; Abesa; GPD Nordost und Leben mit Behinderung Hamburg, sowie dem Stadtteilbüro Dulsberg und dem Stadtteilrat Dulsberg ermöglicht.

Zum Download: Dulsberger Lieblingsorte (PDF).

Frohbotschaftskirche

Abendblatt: Frohbotschaftskirche - Was aus dem Wahrzeichen von Dulsberg werden soll.

Gamesladen "2nd Reality"

Portrait des Gamesladen "2nd Reality" (Dithmarscher Straße 37) auf SPIEGEL-Online.

Stadtteilzeitschrift

Die neue Ausgabe der Stadtteilzeitschrift "Backstein" ist erschienen.

Familienzentrum

Es gibt Krümel. Und Klecks. Dass damit nicht die Reste von trockenen Keksen gemeint sind oder Farbspritzer auf dem Boden, hat sich in Dulsberg schnell rumgesprochen. Krümel heißt das Café im neuen SOS-Familienzentrum fast direkt am Straßburger Platz (Link führt zum Abendblatt), Klecks ist der Kinder-Secondhandladen…

Bebauungsplan Dulsberg 6

Bebauungsplan: Mehrzweckhalle oder Autohaus für Dulsberg?

Aktuelles

Protokoll vom Dulsberger Kulturratschlag zum Thema "Urban Gardening" (PDF).

Wochenblatt: Dulsberger - "Wir wollen eine Krause-Halle!"

Pottkieker

Pottkieker scheint gerettet.
Hamburger Abendblatt: 100.000 Euro Spenden für Pottkieker

Entwicklungskonzept für den Städtebaulichen Denkmalschutz

Ausriss aus dem Entwicklungskonzept Denkmalschutz Dulsberg.
Handlungsbedarfe und Prioritäten (PDF S.86)

Heizungsenergie einsparen durch bessere Fassadendämmung - schon seit einiger Zeit wird an einigen Backsteinfassaden auf dem Dulsberg gearbeitet.
Deutlich sichtbar sind die Konflikte zwischen der Bewahrung des besonderen und identitätsstiftenden Stadt(teil)bildes und den Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz.
Nun gibt es ein "Entwicklungskonzept Städtebaulicher Denkmalschutz in Dulsberg" - aus diesem können Mieterinnen und Mieter ersehen, wie es um ihr Wohngebäude steht und was auf sie an Sanierungsmaßnahmen zukommen könnte.

Weiterlesen: Entwicklungskonzept für den Städtebaulichen Denkmalschutz.

Frohbotschaftskirche

Die am 30. Januar durch den Bezirksamtsleiter vorgestellte Machbarkeitsstudie zum Erhalt der Frohbotschaftskirche (PDF) in Dulsberg.
Begleitung durch Bürger-Ini: www.dulsberg-retten.de.

Tipp

"OK, das klang jetzt ein wenig pathetisch, aber es ist irgendwie die Wahrheit."
Littlejamie schreibt über den Dulsberg: Dulsberg my love.

Sprunglink zum Textanfang.



  
Informationen und Kontakte im PDF-Format

Dulsberg auf Twitter

Dulsberg auf Facebook