Sprunglink zum Textanfang. | Sprunglink zur Hauptnavigation.

Logo vom Stadtteilbüro / Link zur Startseite Stadtteilbüro Dulsberg. Der Ort, an dem die Fäden zusammenlaufen. Brücke im Park Augustenburger Ufer

Stadtteilbüro Dulsberg

Hintergrund

Arbeitslosigkeit, knapper Wohnraum und schlechter Ausstattungsstandard, diverse Alltagsprobleme - dies waren zu Beginn der 90er Jahre die Lebensbedingungen vieler Menschen in Dulsberg.
Verantwortliche vor Ort waren sich einig: es mußte etwas geschehen.
Von Seiten des Hamburger Senats wurden finanzielle Mittel bereitgestellt und ein Stadtteilbüro als Anlaufstelle
vor Ort konnte eingerichtet werden.

Rückschau

Die offensichtlichen Herausforderungen Dulsbergs wie z.B. die Auswirkung der geringen Kaufkraft auf den Einzelhandelsstandort, das unzureichende Arbeitsplatzangebot, die notwendige, aber moderate Modernisierung des Wohnungsbestandes, die bedarfsgerechte Herrichtung der öffentlichen Freiflächen, das Fehlen von kulturellen Angeboten und der entsprechenden Räumlichkeiten, der Ausbau der sozialen Infrastruktur, all dies wurde von uns auf die Tagesordnung gesetzt.

Dabei war zentrales Anliegen, dass die Bewohnerschaft in die Gestaltung aktiv mit einbezogen wurde und gemeinsam mit den Verantwortlichen aus Verwaltung, Politik, Wohnungswirtschaft, lokalem Gewerbe und sozialen Einrichtungen die Geschicke lenken sollte.

Neben Rückschlägen, die es galt wegzustecken, konnten zahlreiche Vorhaben umgesetzt werden.
Ein Vergleich mit damals zeigt:
Es hat sich viel bewegt, Sichtbares und weniger Sichtbares. Der Stadtteil hat sein Erscheinungsbild - und nicht nur sein äußeres - verändert.

Perspektive

Unsere Spielräume, den Stadtteil positiv zu verändern, haben sich durch den Wegfall der städtischen Förderprogramme grundlegend verändert. Hierauf hat der Stadtteil mit dem neuen Handlungskonzept Dulsberg 2003 reagiert und darin Perspektiven und Handlungsschritte für die nächsten Jahre formuliert, die es jetzt gilt, gemeinsam anzugehen und umzusetzen.
Daran mitzuwirken sind alle, die sich für ihren Stadtteil stark machen möchten, herzlich eingeladen.
Schauen Sie einfach bei uns mal rein und lassen sie sich informieren.

Sprunglink zum Textanfang.



  
Informationen und Kontakte im PDF-Format

Dulsberg auf Twitter

Dulsberg auf Facebook