Kulturhof

Die HamburgerGitarrentage präsentieren: Nina Golubovic - "Neue Szene"

Uhr
Veranstaltungsort: Kulturhof

Die Konzerte der klassischen Gitarristin Nina Golubović werden als „gefühlvoll und farbig“ (Bonner Rundschau), „mehr als eindrucksvoll“ (General-Anzeiger Bonn), „feinfühlig, gelegentlich nachdenklich und damit ausgesprochen sensibel“ (Bonner Rundschau) beschrieben.

Ihr hoher künstlerischer Anspruch, sich historisch und inhaltlich mit Stücken auseinanderzusetzen, gepaart mit ihrer musikalischen Empfindung und überlegenen Technik, erweckt ihre Interpretationen zum Leben.

In Serbien geboren und aufgewachsen, brachten sie die Begeisterung und Liebe zur Musik mit 8 Jahren dazu ihre Musikausbildung an der Gitarre zu beginnen. Im Jahr 2012 führte sie der Weg nach Deutschland, wo sie zunächst das Bachelor Studium in der Klasse von Prof. Dr. Thomas Offermann an der Hochschule für Musik und Theater Rostock aufnahm und im Sommer 2018 das Masterstudium mit Bestnote abschloss.

Stark geprägt wurde ihre musikalische Entwicklung während des Studiums bei Prof. Dr. Thomas Offermann, der sie unter anderem herausforderte sich tiefgründig mit Musik von Fernando Sor zu beschäftigen um ein gut ausgeführtes und naturhaftes Spiel zu erschaffen. Ihr Studium wurde außerdem durch zahlreiche Meisterkurse bei international bekannten Musikern wie Roberto Aussel, Oscar Ghiglia, Paul O’Dette, Hopkinson Smith, Carles Trepat, Rafael Andia u. v. a. vertieft.

Im Sommer 2018 wurde Nina Golubović als Stipendiatin bei dem Verein „Yehudi Menuhin – Live Music Now“ aufgenommen. Gegenwärtig erarbeitet sie sich die Werke von J. S. Bach, Manuel M. Ponce, Johann Kaspar Mertz, Fernando Sor und Leo Brouwer. Ihre Gitarre wurde von der Gitarrenbaumeisterin Friederike Linscheid aus Berlin gebaut.

Weitere Informationen und Medien unter

https://www.nina-golubovic.com

 Nina Golubović

Die HamburgerGitarrentage präsentieren: Fingerstyle-Night mit Petteri Sariola, Karlijn Langendijk & Trevor Gordon Hall

Uhr
Veranstaltungsort: Kulturhof

Petteri Sariola (FI)
Petteri Sariola (1984) ist ein „Gitarre-Phänomen“, das vor allem für seinen perkussiven Ansatz auf der Akustikgitarre bekannt geworden ist. Mit dem Gitarrespielen begann er im Alter von Alter von 7 Jahren. Nach zahlreichen gescheiterten Bandprojekten entwickelte er seinen eigenen virtuosen Stil, der gleichzeitig alle Klänge einer voll besetzten Band auf einer Akustikgitarre darstellt, ohne Loops oder Backing Tracks. Mit seinen YouTube-Videos erreicht er Millionen von Zuschauern. Darüber hinaus hat er drei Soloalben “Silence!”, “Phases” und Dead Sirius 3000 “Get Sirius” eingespielt, die auf Labels in Europa, Japan und in den USA erschienen sind. Für sein gitarristisches Talent wurde Petteri Sariola mit dem Nokia Young Talent Stipendium, dem Ehrenpreis der Helsinki Funk Awards, dem Stadtmagazin Gitarristen des Jahres und dem Coverartikel von Akustik Gitarre, dem größten Akustikgitarrenmagazin Europas, ausgezeichnet.

Karlijn Langendijk (NE)
Karlijn Langendijk wurde 1995 geboren und ist im niederländischen Uitgeest aufgewachsen. Seit ihrer Geburt von Gitarrenmusik umgeben, inspirierte sie ihr Vater schnell, selbst zum Instrument zu greifen. Beeinflusst von Fingerstyle-Gitarre und klassischer und moderner Kunstmusik schreibt sie heute ihre eigenen Stücke, mit der sie schon mit Gitarristen wie Tommy Emmanuel, Peter Finger und Gareth Pearson die Bühne teilte sowie durch Deutschland und China tourte. Mit dem Akustikgitarristen Tim Urbanus veröffentlichte sie bereits ihr Debütalbum „Leap Of Faith“ bei dem angesehenen Label „Acoustic Music Records“. Langendijk studierte Langendijk an den Musikhochschulen in Utrecht und Dresden und wird von renommierten Musikern wie Thomas Fellow, Reentko Dirks, Nora Buschmann und Albert van Veenendaal unterrichtet.

Trevor Gordon Hall (US)
Vom renommierten „Acoustic Guitar Magazine“ unlängst als einer der 30 weltbesten Gitarristen unter 30 Jahren geehrt, genießt Trevor Gordon Hall nicht nur ein herausragendes Renommee für seine raffinierten Kompositionen und sein ausgefeiltes Gitarrenspiel, sondern entwickelte außerdem die „Kalimbatar“ – eine Kombination aus Gitarre und der Kalimba, einer Art afrikanischem Fingerklavier – mit der er weltweit Konzerte gibt. Mit seiner erfolgsversprechenden Mischung aus Fingerstyle, experimenteller Spielfreude und eingängiger und zutiefst berührender Musik, tourte er bereits durch 14 Länder und gastierte u.a. etwa in der Carnegie Hall in NYC, der Union Chapel in London, dem Music History Museum in Bologna oder dem Adolfo Mejia Theater in Kolumbien. Auch Weltstars wie John Mayer und Steve Miller gehören zu den Fans des ungewöhnlichen Gitarrenkünstlers. Auch im Studio ist Trevor Hall umtriebig: Bereits neun Longplayer hat der aus Philadelphia PA stammende Musiker aufgenommen.

Vorverkauf: Karten erhält man über unseren Ticketpartner www.eventim.de, an allen an das CTS-System angeschlossenen Vorverkaufsstellen und über die oder die Bestell-Hotline 01806-570070 (0,20 €/Anruf inkl. MwSt aus den Festnetzen, max. 0,60 €/Anruf inkl. MwSt aus den Mobilfunknetzen).

Petteri Sariola, Karlijn Langendijk & Trevor Gordon Hall

Die HamburgerGitarrentage präsentieren: Jannis Wichmann - „Neue Szene“

Uhr
Veranstaltungsort: Kulturhof

An diesem Abend präsentieren die Hamburger Gitarrentage in der Reihe "Neue Szene" Jannis Wichmann.
Eintritt frei

Jannis Wichmann ist klassischer Gitarrist mit spartenübergreifenden Ansätzen. Seine
Konzertprogramme und -formate gehen an die Grenzen dessen, was in der Gitarrenszene üblich ist:
Eine Turbinenhalle als Veranstaltungsort, Konzerte mit Videoprojektionen, der Fokus auf
Komponistinnen oder zeitgenössische Musik für präparierte Gitarre. Zahlreiche Konzerte, vor allem
bei Kunst- und Kulturfestivals, dokumentieren diesen künstlerischen Ansatz.
2019/20 war er Stipendiat der Claussen-Simon-Stiftung, die ihm durch eine Weiterförderung die
Realisierung des neuen Albums „Field Recordings #Guitarworks“ ermöglicht hat.

Mit dem Konzert bei den Hamburger Gitarrentagen feiert der Gitarrist das CD-Release und präsentiert das
außergewöhnliche Programm aus Gitarrenmusik des 20. Jahrhunderts und Field Recordings.
Field Recordings sind Klangaufnahmen besonderer Orte oder verborgener Alltagsgeräusche. Jeder
Komposition auf dem Album wird ein eigenes Field Recording vorangestellt, wodurch im Kontrast
aus Gitarre und Geräusch Räume geöffnet werden, für eigene Bilder, Assoziationen und Gefühle.
Im Zentrum des Konzertprogramms steht Benjamin Brittens „Nocturnal after John Dowland“ op.
70. Dieser kompositorische Meilenstein des 20. Jahrhunderts wird ergänzt durch eher selten
gespielte Kompositionen u A. vom japanischen Komponisten Akira Ifukube und der
aserbaidschanischen Komponistin Frangiz Ali-zade, so dass wie Schlaglichter der Blick auf
unterschiedlichste Musiktraditionen des 20. Jahrhunderts fallen wird.

Jannis Wichmann studierte Konzertgitarre an der HfK Bremen bei Prof. Jens Wagner, Pia Gazarek
Offermann u. A.. Er ist Stipendiat der Claussen-Simon-Stiftung. Seit 2010 arbeitet er am Sophie
Drinker Institut (Bremen) im Bereich musikwissenschaftliche Frauenforschung und hat mehrere
Artikel veröffentlicht. Derzeit baut er die Plattform www.gitarre-gendern.de auf, die Werke von
Komponistinnen einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich machen will.
www.janniswichmann.de

Jannis Wichmann

Kulturhof Dulsberg macht Pause

Uhr
Veranstaltungsort: Kulturhof

Liebe Freundinnen und Freunde des Kulturhof Dulsberg

Auch wir müssen aufgrund der Allgemeinverfügung zur Eindämmung des Coronavirus der Hamburger Gesundheitsbehörde vom 15.3.2020 unseren Betrieb bis mindestens 30. April 2020 einstellen.

In dieser Zeit finden also keine Veranstaltungen oder Projekte statt. Wir bedauern dies sehr, sind aber auch der Überzeugung, dass dies die einzig sinnvolle Maßnahme ist.

Sobald der Kulturhof wieder genutzt werden darf, schicken wir einen Newsletter mit dem neuen Programm raus.

Kommt alle gut durch diese heftige Zeit und passt auf euch und eure Mitmenschen auf.

Euer Kulturhof-Team

Kinderkino: Super Jack und Bruder Langohr

Uhr
Veranstaltungsort: Kulturhof

Dulsberg Poetry Slam

Uhr
Veranstaltungsort: Kulturhof

Jazz-Frühschoppen: Le Clou

Uhr
Veranstaltungsort: Kulturhof

Kinderkino: Die Abenteuer der kleinen Giraffe Zarafa

Uhr
Veranstaltungsort: Kulturhof

KulturHOF-Jam.Session

Uhr
Veranstaltungsort: Kulturhof

18. Hamburger Comedy Pokal

Uhr
Veranstaltungsort: Kulturhof